Unser Leitgedanke und wie wir arbeiten

Individualität und doch Gemeinschaft

durch

lachen, lernen, wachsen!

Das Kind steht mit seiner Einzigartigkeit im Mittelpunkt unserer gesamten Arbeit.

Durch ein wertschätzendes Miteinander schaffen wir eine Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens. Dieser Rahmen ermöglicht es den Kindern, durch Werte und Normen, sich zu einer selbstverantwortlichen Persönlichkeit zu entwickeln.

Unser Haus für Kinder ist gezeichnet durch gemeinsame Projekte und hausübergreifende Patenschaften. Durch das teiloffene Konzept der Krippe und Kindergartens und dem offenen Konzept des Horts steht das regelmäßige Besuchen der Bereiche untereinander an der Tagesordnung.

Derzeit besuchen 24 Krippen-, 100 Kindergarten- und 75 Hortkinder unsere Kindertagesstätte. Die Einrichtung umfasst drei Gebäude, die alle intern über die Außenanlagen ohne Gefährdung erreichbar sind.

Die Krippen- und Kindergartenkinder haben während den Freispielzeiten immer die Möglichkeit, den anderen Bereich zu besuchen und auch die Gartenzeit verbringen sie häufig zusammen. So können sie, je nach Können auch die Option, die dort angebotenen Aktivitäten mitzumachen.

Während den Ferienzeiten werden Aktionen bereichsübergreifend geplant und durchgeführt, wie z.B. gemeinsame Picknicke, Ausflüge und Angebote.

Die Schulkinder, die die SchuKiSchaWa besuchen, dürfen nachmittags die Krippen- und Kindergartenkinder besuchen. In der Krippe lernen sie die Kleinen kennen, spielen mit ihnen oder helfen im Ablauf mit. Dabei steht im Fokus, lebenspraktische Fähigkeiten zu erwerben und auszubauen. Im Kindergarten spielen sie in gewohnter Umgebung, besuchen Freunde und ihre ehemaligen Betreuuerinnen.

Auch profitieren die Kinder von den hausinternen Eingewöhnungen in den jeweils nächsten Bereich. Zu diesen Zeiten sind Patenschaften für die neuen Kinder sehr wichtig. Paten werden für die hausinternen Eingewöhnungen schon vor dem offiziellen Übertritt mit der Mitwirkung der Kinder erwählt.

Wir sehen unsere Einrichtung als Teil des gesellschaftlichen Lebens und wollen für Familien und Außenstehende eine zugängliche Institution sein. Darum bieten wir dort Bewegungsräume und Orientierungshilfen, wo Solidarität praktiziert wird.

Gemeinsam wollen wir stark sein und gut zusammenarbeiten. Dies gelingt uns, wenn wir die Beziehung untereinander offen gestalten, uns gegenseitig helfen, flexibel sind und jeder Verantwortung übernimmt.

Unsere Arbeit ist vielseitiger geworden; wir koordinieren, planen, reflektieren und optimieren, um die besten Bedingungen für die Entwicklung der Kinder zu schaffen. Die Kinder sehen, wie wir miteinander umgehen – das Vorbild beeinflusst Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Verantwortung im Umgang mit anderen. Diese Wirkung wird auch dadurch unterstützt, dass die Kinder oftmals mehr als drei Jahre bei uns in der Einrichtung sind. Diese lange Zeit in unserer Kita wirkt sich auf die Entwicklung der Kinder ebenso förderlich aus, wie die Bereitschaft der Eltern, mit uns zusammen zu arbeiten.

Ihr Team vom Haus für Kinder Schaftlach